St. Peter/Au

Feierlicher Spatenstich für Feuerwehrhaus

Mit dem Spatenstich am 15. November fiel der offizielle Startschuss für das Großprojekt „Neues Feuerwehrhaus“.

Ein Freudentag für die Freiwillige Feuerwehr St. Peter/Au, aber auch für die gesamte Gemeinde, war der Landesfeiertag am 15. November.

Im Beisein von Landtagsabgeordneter Michaela Hinterholzer in Vertretung von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, dem stellvertretenden Landesfeuerwehrkommandanten Martin Boyer, Bezirkskommandant Rudolf Katzengruber sowie Abschnittskommandant David Strahofer konnte Bürgermeister Johannes Heuras zahlreiche Vertreter aus Gemeindepolitik, Feuerwehrwesen und Wirtschaft, die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr, die Anrainer sowie Vertreter der
bauausführenden Firmen zur Feierstunde begrüßen.

„Heute ist ein historischer Tag. Wie feiern den Auftakt eines Projektes von enormer Tragweite. Dieser Tag ist ein Meilenstein für die gesamte Feuerwehr und für die Sicherheit der Menschen in unserer Gemeinde“, bekräftigte Bürgermeister Heuras.

Kommandant Philipp Deinhofer erzählte über die umfangreichen Planungsarbeiten seit dem Jahr 2014, die eine Kehrtwende mit dem Ankauf des Grundstücks an der B122 genommen hatten, und dankte der Gemeinde und  dem Land Niederösterreich für die finanzielle Unterstützung bei diesem rund 3-Millionen-Euro-Bauvorhaben.

Landesfeuerwehrkommandant-Stv. Boyer betonte die Wichtigkeit einer gut ausgerüsteten Feuerwehr für die Sicherheit der Bevölkerung und wünschte eine unfallfreie Baustelle.

„Der Neubau ist ein Feuerwehrhaus, das St. Peter/Au braucht. Das Land Niederösterreich ist auch in diesen schwierigen Zeiten ein verlässlicher Partner für die Gemeinden und für die Freiwilligen Feuerwehren, denn diese sind unverzichtbar und ein Garant für die Sicherheit im Land. Dafür braucht es auch die nötige Ausrüstung und eine entsprechende Unterkunft“, beglückwünschte Landtagsabgeordnete Michaela Hinterholzer zum Projekt.

Im Anschluss an den Festakt wurde vor Ort zu einem kleinen Imbiss eingeladen.

In den kommenden Wochen werden die Fundamente errichtet, ehe es im Frühjahr an die Hochbautätigkeiten geht.
Bis Herbst 2024 soll das neue Feuerwehrhaus der Freiwilligen Feuerwehr St. Peter/Au fertiggestellt sein.